Justitia Direct - Anwaltshotline - Anwälte am Telefon - Vorabinfo !

 

Wir bitten um Ihr Verständnis - die Bekanntmachung dieser Vorabinformationen sind wichtig, um Ihnen die angebotenen Dienstleistungen auch in Zukunft bieten zu können.

 

Urteile verschiedener Land- und Oberlandesgerichte - aber insbesondere Urteile von Anwaltsgerichten, die über besondere Verfahrenbefugnisse verfügen, sehen in der Tätigkeit von "Telefonanwälten" einen gravierenden Verstoss gegen deutsches anwaltliches Berufsrecht.

 

Ihre Meinung als Nutzer und Verbraucher spielt bei all diesen Urteilen keine Rolle.

 

Mit Entscheidung vom 22.09.2002 erklärte der Bundesgerichtshof die Arbeit von  > Anwaltshotlines < für zulässig!

a) Justitia Direct stellt Ihnen und interessierten Anwälten als technischer Mittler die Anwaltshotline Servicenummer und Anrufweiterleitungen zur Verfügung.

b) Ihr technischer Vertragspartner für aus unserer Einflußsphäre stammende Störungen dieses technischen Services ist immer Justitia Direct.

c) Der Preis für die Inanspruchnahme der Anwaltshotline Servicedienstleistung und der Servicenummer 01908 berechnet sich nach einem Preis von 3,01 Cent je Sekunde und wird nach der Dauer der Serviceleistung berechnet.

d) Die vom Anrufer gesuchte und über die Mittlung hinausgehende Dienstleistung wird nicht von Justitia Direct erbracht und geschuldet. Vertragspartner des Anrufenden für diese Dienstleistung wird der jeweils mit dem Anrufer in Kontakt gebrachte Berater - Rechtsanwalt 

e) Die Bedingungen für das Zustandekommen einer Vereinbarung der zueinandergebrachten Parteien sind deren Willensbildung unterworfen - dies beinhaltet auch stillschweigende Übereinkünfte.
Die Serviceleistung von Justitia Direct endet zu dem Zeitpunkt einer Vereinbarung zwischen den zueinandergeführten Parteien. Die Haftung für den technischen Anwaltshotline Service bleibt jedoch immer für die Gesamtdauer des Leitungsaufbaus nach den in Punkt b) beschriebenen Kriterien bestehen.

f) Vorbehaltlich einer späteren rechtlichen Entscheidung und unbenommen der Haftung Dritter haftet Justitia Direct jedoch darüber hinaus auch für nichterbrachte Leistungen in Höhe der insgesamt angefallenen Telefongebühren. Diese werden nach Prüfung der Anspruchsgrundlage umgehend von Justitia Direct - Anwaltshotline per Scheck oder Überweisung ausgeglichen.

g) Auch bei einer festgelegten Minutengebühr handelt es sich um eine Honorarvereinbarung bei der es zu Gebührenunterschreitungen und auch ( bei kleinen Streitwerten) zu Gebührenüberschreitungen nach der anwaltlichen Gebührenordnung kommen kann.

Darauf weisen wir an dieser Stelle noch einmal hin. Wir gehen jedoch davon aus, dass der moderne Verbraucher und Nutzer einer Anwaltshotline weiss, was er tut.

..........................................
Index - Rechtsanwalt am Telefon