rechtsrathotline.de Foren-Übersicht rechtsrathotline.de
Recht verständlich
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Haftung des Bürgen und nachträgliche Ausweitung der Haftung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    rechtsrathotline.de Foren-Übersicht -> Ich habe da mal ne Frage _
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
indi



Anmeldedatum: 27.06.2010
Beiträge: 15
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: 27.06.2010, 04:19    Titel: Haftung des Bürgen und nachträgliche Ausweitung der Haftung Antworten mit Zitat

Erst mal Hallo an alle. Bin neu und hab auch schon gleich eine Frage. Angenommen ich bürge heute für einen Betrag von 10 000 Euro und derjenige für den ich gebürgt habe erweitert den Kredit (für den ich als Bürge geradestehen muß) ohne mein Wissen auf 20 000 Euro. Hafte ich dann für 10 000 oder 20 000 Euro?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
IT



Anmeldedatum: 30.06.2010
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 30.06.2010, 03:37    Titel: Antworten mit Zitat

Es erscheint mir eigentlich logisch, daß die Höhe der Haftung sich nur auf den Betrag beziehen kann der zum Zeitpunkt der Unterschrift aktuell ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gloria



Anmeldedatum: 17.05.2010
Beiträge: 117
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 30.06.2010, 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

In der Vergangenheit haben Gerichte es durchaus so gesehen: Einmal Bürge, immer Bürge, was heißt, daß ein Bürge auch für Erhöhungen mit in der Pflicht war. Da hat aber teilweise ein Umdenken begonnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schnippel



Anmeldedatum: 19.05.2010
Beiträge: 200

BeitragVerfasst am: 01.07.2010, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Das wärs ja dann, nehme 1000 Kredit auf und erhöhe dann auf 10 000 und mein Bürge kann bluten, wenn ich die Zahlungen für den Kredit aussetze. So kanns ja wohl nicht gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BG



Anmeldedatum: 18.05.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 02.07.2010, 02:05    Titel: Antworten mit Zitat

Da muss ich doch gleich mal morgen nachfragen. Ich habe nämlich für jemanden aus der Familien gebürgt. Ungern, aber ich habs gemacht. Auf den Gedanken, dass die Bürgschaft ausgedehnt werden könnte, bin ich bis heute nicht gekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caru



Anmeldedatum: 23.05.2010
Beiträge: 105
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 04:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hat sich ein Bürgen für die Werklohnforderung im Rahmen eines Bauvorhabens verbürgt, haftet er nicht für Forderungen, die aus Nachträgen entstehen. Hierfür haftet er nur, wenn die Bürgschaftserklärung diese ausdrücklich umfasst.

So der BGH zu dieser Frage. Aktenzeichen: XI ZR 107/08
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    rechtsrathotline.de Foren-Übersicht -> Ich habe da mal ne Frage _ Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de